IGspannt

Stolze 227 Saiten kommen beim Quartett IGspannt zum Einsatz. Die meisten davon haben natürlich die beiden Hackbrettspieler David Elsig und Emanuel Krucker zu stimmen. Über die Stege von Davids Walliser Hackbrett sind 84 Saiten gespannt. Das Appenzeller Hackbrett von Emanuel besitzt sogar 135 Saiten. Grundsätzlich sind sich die beiden Instrumente sehr ähnlich, doch sie haben sich über Jahrzehnte, wenn nicht gar Jahrhunderte, ganz eigenständig entwickelt. IGspannt vereint nun diese beiden instrumentalen Geschwister. Begleitet werden sie dabei von Barbara Gisler (Cello) und Lukas Bircher (Kontrabass) – sie steuern die übrigen acht Saiten bei. Noch viel wichtiger ist allerdings ihr musikalischer Beitrag. Das Quartett spielt sowohl traditionelle Volksmusik aus dem Wallis und dem Appenzellerland, als auch eigene Kompositionen.


Agenda


Samstag, 29. August 2020 / 19:00 Uhr

Foyer Tonhalle Maag

 

Stubete am See